top of page
EPDM SD Gummi Hintergrund

EPDM

bemerkenswert gegenüber vielen Chemikalien
und sämtlichen Umwelteinflüssen

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk

 

 

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Kombination von

Materialeigenschaften aus. Dazu gehören exzellente Chemikalienbeständigkeit gegenüber verdünnten

Säuren, Alkalien, Lösungsmitteln und Hydraulikflüssigkeiten. Gleichzeitig ermöglicht seine Elastizität und Flexibilität

eine dauerhafte Verformung unter Last, während die Formstabilität des Materials erhalten bleibt.

Vor allem aber wurde EPDM entwickelt, um sämtlichen Umwelteinflüssen dauerhaft standzuhalten.

 

Chemische Struktur

EPDM ist ein Terpolymer, das durch die Polymerisation von Ethylen, Propylen und einem Dien entsteht.

Die Zugabe des Dien ermöglicht die Ausbildung schwefelvernetzbarer Doppelbindungen in den Seitenketten des Polymers.

Dieser Strukturaspekt beeinflusst maßgeblich die Materialeigenschaften und das Vernetzungsverhalten von EPDM.

Materialeigenschaften und Beständigkeiten

  • sehr gute Witterungs-, UV und Ozonbeständigkeit                    

  • hohe Elastizität, gute Kälteflexibilität und Rückstellverhalten     

  • Einsatz vor allem im Außenbereich sowie bei Dampf und Heißwasserkontakt unter hohem Druck                              

  • hoher Widerstand bei Kontakt mit Sauerstoff, UV-Strahlung, Hitze, Wasser, Dampf, Laugen, aggressiven Chemikalien

  • Nicht geeignet für den Kontakt mit Benzin, Kraftstoffen und Mineralölen

  • Temperaturbeständigkeit: -70°C bis 150°C

Die einzigartige chemische Struktur verleiht EPDM eine Kombination aus Flexibilität, Festigkeit und Beständigkeit, die es in verschiedenen Industriebereichen unentbehrlich macht.  ​Es ist resistent gegenüber Witterungseinflüssen, Ozon, UV, alterungsbedingten Veränderungen und vielen Chemikalien. EPDM wird in verschiedenen industriellen Anwendungen eingesetzt, wo eine Kombination aus Elastizität, Witterungsbeständigkeit und Chemikalienbeständigkeit erforderlich ist. Flexibilität EPDM zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität aus, was es besonders anpassungsfähig für verschiedene Anwendungen macht. Diese Flexibilität bleibt auch bei niedrigen Temperaturen erhalten. ​ Reißfestigkeit EPDM weist eine gute Reißfestigkeit auf, was bedeutet, dass es widerstandsfähig gegenüber Rissen und mechanischen Belastungen ist. Dies macht es besonders geeignet für Anwendungen, bei denen hohe Beanspruchungen auftreten können. ​ Verschleißfestigkeit Aufgrund seiner chemischen Struktur und Zusammensetzung zeigt EPDM eine ausgezeichnete Verschleißfestigkeit. Es behält seine Integrität und Oberflächenqualität auch bei wiederholter Beanspruchung. Dichte Die Dichte von EPDM liegt im Bereich von etwa 0,85 bis 0,87 g/cm³. Diese moderate Dichte ermöglicht eine gute Verarbeitbarkeit und macht das Material gleichzeitig leicht und handhabbar. Isolationseigenschaften EPDM bietet gute elektrische Isolationseigenschaften, weshalb es häufig in der Elektroindustrie für die Herstellung von Kabelisolierungen eingesetzt wird. Witterungsbeständigkeit EPDM ist äußerst witterungsbeständig und zeigt eine hohe Beständigkeit gegenüber UV-Strahlung und Ozon. Diese Eigenschaft macht es ideal für den Einsatz im Freien. Chemikalienbeständigkeit EPDM widersteht vielen Chemikalien, Säuren und Basen, was es vielseitig einsetzbar macht, auch in Umgebungen mit chemischer Exposition. Temperaturbeständigkeit EPDM behält seine Flexibilität und Elastizität über einen breiten Temperaturbereich von etwa -70°C bis +150°C, wodurch es in verschiedenen Klimazonen und Anwendungen eingesetzt werden kann. Wasserdampfbeständigkeit EPDM weist eine geringe Wasserdampfdurchlässigkeit auf, was es für Anwendungen im Bereich der Dichtungstechnik, insbesondere für wasserbeständige Dichtungen, geeignet macht.

Materialhärten und Farbgebungen

 

EPDM ist in verschiedenen Härtegraden erhältlich, wobei die Skala von weichen (20 Shore A) bis zu härteren Typen

(über 90 Shore A) reicht. Die Materialhärte kann je nach Anforderungen der Anwendung angepasst werden. In Bezug auf Farbgebungen ist EPDM in der Regel in schwarz oder hellen Farbtönen wie weiß oder hellgrau verfügbar.

 

 

Branchen und Anwendungen

EPDM findet aufgrund seiner einzigartigen Materialeigenschaften breite Anwendung in verschiedenen Industriezweigen.

Im Automotive-Sektor wird es für Schläuche, Dichtungen, Türprofile und Membranen eingesetzt.

Im Bauwesen dient EPDM als hochwertiges Material für Abdichtungsbahnen, Flachdachabdichtungen oder Folien.

Darüber hinaus findet es Verwendung im Stahl-Wasserbau für Dockender, Schleusenabdichtungen oder

der Industrie für Förderbänder, Kompensatoren und flexible Rohrleitungen.

Automobilindustrie EPDM wird für Dichtungen, Tür- und Fensterdichtungen, Schläuche, O-Ringe und andere Abdichtungskomponenten in Fahrzeugen eingesetzt. ​ Bauindustrie EPDM findet Anwendung in Dachabdichtungen, Fensterdichtungen, Fassadenprofilen und anderen Bauelementen. Elektroindustrie Durch seine guten elektrischen Isolationseigenschaften wird EPDM für Kabelisolierungen und Dichtungen in elektrischen Anwendungen genutzt. Haushaltsgeräte EPDM wird in Dichtungen und Dichtungsringen von Haushaltsgeräten verwendet, besonders wenn es um Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit geht. ​ Wassertechnik Aufgrund seiner Beständigkeit gegenüber Wasserdampf und verschiedenen Witterungseinflüssen wird EPDM für Dichtungen und Membranen in Wasseranwendungen eingesetzt.

Die herausragenden Materialeigenschaften, die Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen, die vielseitigen Härtegrade

und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten machen Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk zu einem Schlüsselmaterial in verschiedenen Branchen. Die kontinuierliche Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet tragen dazu bei,

die Anwendungsbereiche von EPDM weiter zu erweitern und seine Leistungsfähigkeit zu optimieren.

Materialentwicklung/Compounding

hoher Qualitätsanspruch für die beste Haltbarkeit

 

 

Unsere Produkte sollen selbst bei extremen chemischen und physikalischen

Einflüssen langfristig im Einsatz sein. Daher wählen wir immer den Werkstoff,

der genau den kundenindividuellen Anforderungen entspricht. 

Bei herausfordernden Projekten können Sie sich auf eine umfangreiche Expertise und unser Netzwerk aus Compoundern und Anwendungstechnikern verlassen. Wir beschäftigen uns tiefgehend mit den Einsatzbedingungen und können Materialien entwickeln, die sich durch die unterschiedlichsten Eigenschaften wie Hitze- oder Kältebeständigkeit, Witterungsbeständigkeit, Chemikalienbeständigkeit, exzellentem Dehnungs- und Reißverhalten und

möglichst langer Haltbarkeit auszeichnen.

Werkstoffanalyse Mikroskop
Werkstoffanalyse Mikroskop Symbol

gezielte Materialauswahl

Aufgrund des hohen Verschleißes von Gummi- und Kunststoffprodukten, den damit verbundenen aufwendigen Instandsetzungsarbeiten und teuren Standzeiten, klären wir schon im ersten Gespräch alle physikalischen

und chemischen Einflüsse auf das Produkt.

 

Dadurch können wir unseren Kunden hochwertige Produkte

mit bester Haltbarkeit und Beständigkeit anbieten.

icons8-ideenaustausch-100.png

Materialoptimierung

Wir optimieren die physikalischen und chemischen Eigenschaften

des verwendeten Materials oder suchen gezielt Alternativen,

um bessere Beständigkeiten gegenüber verschiedenen 

Umgebungseinflüssen zu erreichen. 

 

So können wir Ihr Produkt anhand von Datenblättern,Versuchen oder externen Prüfungen gezielt qualitativ verbessern.

bottom of page